COVID-19: Erfahren Sie, wie der niederländische Staat Unternehmen unterstützt, die von Covid-19 betroffen sind Weitere Informationen
Brexit: Erfahren Sie, wie der niederländische Staat Unternehmen unterstützt, die vom britischen EU-Austritt betroffen sind Weitere Informationen

Flughäfen

Flughäfen in den Niederlanden

Laut dem Global Connectedness Index und dem DHL Connected Index sind die Niederlande das am besten angebundene Land der Welt. Aufgrund ihrer Infrastruktur und zentralen Lage bieten die niederländischen Flughäfen Unternehmen einen unschlagbaren Zugang zu den europäischen Märkten und über Europa hinaus, sowohl im Hinblick auf Personen als auch auf Waren.

Wichtiger Verkehrsknotenpunkt

Der Amsterdamer Flughafen Schiphol, der drittgrößte Flughafen Europas und der wichtigste des Landes, bietet Direktflüge zu 333 Zielen und bedient 72 Millionen Passagiere. Über die letzten zehn Jahre hinweg nahm Schiphol immer mehr an Bedeutung zu und steht inzwischen auf Platz zwei der weltweiten Verkehrsverbindungen. Zudem ist Schiphol der Knotenpunkt der internationale Fluggesellschaft KLM Royal Dutch Airlines. Der Flughafen liegt außerhalb von Amsterdam und ist vom Hauptbahnhof der Stadt in nur 15 Minuten mit dem Zug zu erreichen. Damit ist er laut Skytrax der beste Flughafen in Westeuropa im Jahr 2020.

Andere Flughäfen in den Niederlanden wie der Flughafen Eindhoven und der Flughafen Rotterdam Den Haag bedienen europäische Ziele und tragen so zur regionalen Anbindung innerhalb des Kontinents bei. Der Flughafen Groningen Eelde wiederum bedient Fluggesellschaften im Nordosten.

Fracht und Ladung

Aufgrund der idealen Lage sind die Niederlande für große Logistikdienstleister wie DHL und FedEx ein wichtiger Standort, um Lieferungen nach ganz Europa zu gewährleisten. Auch große Speditionen aus Amerika, Asien und dem Nahen Osten fliegen Schiphol an, von wo aus die Fracht unkompliziert verteilt werden kann.

Schiphol ist als einer der modernsten Frachtknotenpunkte der Welt bekannt. Der Flughafen verfügt über ein ausgeklügeltes System, um Lebensmittel und Blumen während des Transports frisch zu halten und optimale Bedingungen für pharmazeutische Produkte zu gewährleisten – ein System, das sich durch besondere Sorgfalt bei der Handhabung der Fracht auszeichnet. Schiphol unterscheidet sich von anderen internationalen Flughäfen durch seinen eigenen Zollschalter, durch den der Frachtfluss über die Grenzen hinweg viel reibungsloser verläuft.

Der kleinere Flughafen Maastricht Aachen wird hauptsächlich für den Frachttransport genutzt, liegt hinsichtlich des Frachtaufkommens jedoch trotzdem an zweiter Stelle hinter Schiphol [VO3]. Der niederländische Großflughafen bewegt 1,6 Millionen Tonnen Fracht aus und in die Region und ist damit der viertgrößte Flughafen in Europa.

Nachhaltiger Flugverkehr

Die Niederländer sind Vorreiter hinsichtlich des nachhaltigen Flugverkehrs. KLM bietet Bahnverbindungen als Alternative zu kurzen Flugreisen an, um unnötige Flüge zu vermeiden. Durch die günstige Anbindung an den Bodentransport fördern die niederländischen Flughäfen effizient den Transport von Personen und Gütern von A nach B.

Der Flughafen Schiphol verfolgt einen Maßnahmenplan, der unter anderem die Einführung von Biokraftstoffen und Elektroflügen vorsieht, um die Kohlendioxidemissionen in seinen Einrichtungen und bei den dort tätigen Fluggesellschaften zu reduzieren. KLM hat bereits umfassend in die Emissionsreduzierung investiert und sich außerdem verpflichtet, in das Unternehmen SkyNRG zu investieren, das die erste nachhaltige Flugkraftstoffanlage Europas bauen wird.

"From a logistics perspective, Haarlem is a great location because of its proximity to Schiphol airport. It is truly an international distribution hub for us. The majority of product is for the European market, but there is a significant percentage that goes all over the world." Mark Bollinger Chief Globalization Officer Smith & Associates

Kontakt aufnehmen

Kontakt aufnehmen